Praxis für

Physiotherapie

Muhl und
Pallokat GbR

Unser Ziel ist die optimale Entwicklung Ihres Kindes

Wir haben ein Team aus Thera­peut*innen spezia­lisiert auf die Behand­lungen von Babys, Kin­dern und Jugend­lichen. Wir bin­den Sie als Eltern in den gesam­ten Therapie­prozess mit ein, erläu­tern Ihnen alles was Sie über die kind­liche Ent­wicklung, Ein­schrän­kung oder Erkran­kung wis­sen soll­ten und wie Sie Ihr Kind im All­tag unter­stützen und för­dern können.

 

Jede gute Behand­lung basiert auf einer Unter­suchung. Die­se wird in der ers­ten Ein­heit durch­geführt und anschlie­ßend gemein­sam der Therapie­plan ent­wickelt. Wäh­len Sie zwi­schen 30, 45 und 60 Minu­ten Behand­lungszeit frei aus.

Praxis für Physiotherapie Muhl und Pallokat GbR – Therapieergänzungen für Babys und Kinder
Praxis für Physiotherapie Muhl und Pallokat GbR – Therapieergänzungen für Babys und Kinder
Praxis für Physiotherapie Muhl und Pallokat GbR – Therapieergänzungen für Babys und Kinder

Unser Angebot im Überblick 

Phy­sio­the­ra­pie ab 30 Minuten

Indi­vi­du­el­ler The­ra­pie­plan, frei wähl­ba­re Behandlungszeit.

 

The­ra­pie­zeit­ver­län­ge­rung

Ermög­li­chen Sie Ihrem Kind 30 Minu­ten Behandlungszeit.

 

The­ra­pie­er­gän­zun­gen

Unter­stützen Sie den Thera­pie­erfolg durch eta­blierte zusätz­liche Therapieverfahren.

 

Ent­wick­lungs­be­ra­tung
Sie haben Fra­gen zur Ent­wicklung und/oder Gesund­heit Ihres Kindes?

Ger­ne unter­stützen wir Sie als Eltern

Ent­wick­lungs­be­ra­tung

 

Wel­co­me Baby

Neu­ge­bo­re­nen-Scree­ning und Elternberatung

Wann Physiotherapie bei Babys und Kinder sinnvoll ist

Manch­mal beob­ach­ten Eltern, dass ihr Baby häu­fig unru­hig ist, sich bevor­zugt auf eine bestimm­te Sei­te dreht oder immer von der glei­chen Brust trinkt und die ande­re ver­wei­gert. Man­che Babys meckern und wei­nen, sobald sie auf dem Bauch lie­gen, stre­cken sich unna­tür­lich nach hin­ten oder lie­gen irgend­wie schief da.

Manch­mal kom­men die Eltern mit ihren Babys, weil die moto­ri­sche Ent­wick­lung, also das In-Bewe­gung-Kom­men, nicht alters­ent­spre­chend vor­an­schrei­tet. Das Baby stützt sich nicht ab in der Bauch­la­ge, dreht sich nicht um oder kommt nicht ins Krabbeln.

Manch­mal zeigt das Baby mit der Geburt Fehl­bil­dun­gen im Bereich der Hüf­ten, Füße oder des Kop­fes (Hüft­dys­pla­sie, Sichel- oder Klump­fü­ße, Schädeldeformitäten).

Manch­mal war die Geburt so her­aus­for­dernd, dass das Baby durch viel Druck und Zug (Zan­ge, Saug­glo­cke, Kris­tel­ler-Hand­griff) in ver­schie­de­nen Berei­chen des zar­ten Kör­pers blo­ckiert sein kann. Die­se Blo­cka­den kön­nen ganz ver­schie­de Aus­wir­kun­gen haben und damit auch unter­schied­li­che Reak­tio­nen des Babys hervorrufen.

Manch­mal beob­ach­ten die Eltern wie ihr Kind im Wachs­tum eine schie­fe Wir­bel­säu­le und Bei­n­ach­se ent­wi­ckelt oder bestimm­te Bewe­gungs­ab­läu­fe nicht koor­di­nie­ren kann. Es gibt vie­le wei­te­re Indi­ka­tio­nen für Phy­sio­the­ra­pie bei Babys und Kin­dern, mel­den Sie sich ger­ne bei Fra­gen und Unsi­cher­hei­ten, wir sind für Sie da.

Wir beraten und unterstützen
Sie und Ihr Kind 

Unser Ange­bot für Babys und Kinder Sie haben die Wahl zwi­schen 30, 45 und 60 Minu­ten Bera­tung und/oder Behand­lung. Unse­re erfah­re­nen Physiotherapeuten*innen unter­su­chen Ihr Kind und bespre­chen mit Ihnen, ob eine The­ra­pie sinn­voll ist, manch­mal genü­gen auch Impul­se für den All­tag oder eine Bera­tung für Sie als Eltern. Wenn eine The­ra­pie anzu­ra­ten ist, wird gemein­sam ein The­ra­pie­plan erstellt. Unse­re Behand­lungs­räu­me sind spe­zi­ell für Babys und Kin­der aus­ge­stat­tet, die Klei­nen füh­len sich wohl und erfah­ren Spaß und Freu­de in der Therapie. 

Therapieeffekt verstärken

Unse­re The­ra­pie­er­gän­zun­gen für Babys und Kinder

Auch im Kin­des­al­ter kön­nen ent­zünd­li­che Pro­zes­se im Kör­per ablau­fen oder Schmer­zen bestehen. Hier lohnt es sich lang­jäh­rig eta­blier­te kom­ple­men­tä­re The­ra­pie­ver­fah­ren ergän­zend zur phy­sio­the­ra­peu­ti­schen Behand­lung zu nut­zen. Natür­lich wer­den Sie von uns im Vor­feld bera­ten und aufgeklärt.

 

Fol­gen­de phy­si­ka­li­sche The­ra­pie­for­men wer­den erfolg­reich bei Babys und Kin­der eingesetzt: