Praxis für

Physiotherapie

Muhl und
Pallokat GbR

Wir machen Ihnen den Start einfach – jetzt anmelden.

Im Folgenden sind alle wichtigen Infor­mationen rund um die Therapie­organi­sation für Sie zusammen­gefasst. Unsere Anmelde- und Anamnese­bögen können bequem Zuhause aus­gefüllt werden. Einfach die PDFs down­loaden, am Computer aus­füllen und uns per Mail zusenden. So können wir Ihren ersten Besuch vor­bereiten und statt Formulare auszu­füllen, direkt mit Ihrer Therapie beginnen. Nutzen Sie unseren Korrektur­service für Heil­mittel. Senden Sie uns die Heil­mittel­verordnung vor dem ersten Termin zu, wir prüfen diese und geben Ihnen Rück­meldung.
 

Wichtig! Bitte sagen Sie Ter­mine mindes­tens 24 Stun­den vorher ab, dann können wir diese neu ver­geben. Erfolgt eine Ab­sage später, können wir Ihnen die ent­standenen Kosten in Rech­nung stellen. Sie er­reichen uns per­sönlich, tele­fonisch oder per E-Mail.

Praxis-fuer-Physiotherapie-Muhl-und-Pallokat-GbR – Seelhorster Garten Anmeldung
Praxis-fuer-Physiotherapie-Muhl-und-Pallokat-GbR – Seelhorster Garten Anmeldung
Praxis-fuer-Physiotherapie-Muhl-und-Pallokat-GbR – Seelhorster Garten Anmeldung

Anmeldeunterlagen für gesetz­lich und privat ver­sicherte Patien­tinnen und Patien­ten

Jetzt anmelden — Praxis für Physiotherapie Seelhorster Garten

Einfach downloaden, ausfüllen und uns zusenden!

Informa­tionen für gesetz­lich ver­sicherte Patien­tinnen und Patien­ten

Wenn Sie mit einer Heil­mittel­ver­ord­nung als ge­setz­lich ver­sicher­te Per­son zu uns kommen, unter­lie­gen wir den Richt­linien des Heil­mittel­kata­logs sowie des ver­ordnen­den Arztes bzw. der ver­ord­nen­den Ärztin. Wir sind ver­pflich­tet alle Ver­ord­nungen vor dem Be­hand­lungs­beginn zu prüfen, damit ggf. Än­derun­gen oder Kor­rek­turen durch­ge­führt werden können.

 

Nutzen Sie unse­ren Kor­rek­tur­ser­vice – Senden Sie uns die ein­ge­scann­te Ver­ord­nung vor dem Be­hand­lungs­beginn zu und wir kon­trol­lieren diese für Sie.

 

Heil­mittel­ver­ord­nungen haben eine Gültig­keit von 28 Tagen. Die Thera­pie sollte in diesem Zeit­raum be­gonnen werden, eine Ver­länge­rung ist nicht mög­lich. Sollte das Feld »dring­licher Behand­lungs­bedarf« auf dem Ver­ord­nungs­vor­druck ange­kreuzt sein, muss die Thera­pie inner­halb von 14 Tagen be­gon­nen werden.

 

Alles Weitere ist unter »Infor­mationen für gesetzlich Versicherte« zusam­men­gefasst.

Informa­tionen für privat ver­sicherte Patien­tinnen und Patien­ten

Wir möch­ten Sie über die weni­gen büro­krati­schen Hür­den für privat ver­sicherte Patient*innen auf­klären. Um Pro­bleme bei der Er­stat­tung der Thera­pie­kos­ten für Sie zu ver­meiden, ist eine kor­rekt aus­ge­stell­te Ver­ord­nung not­wen­dig. Dazu ge­hören, eine klare Dia­gnose sowie eine defi­nierte Men­ge des Heil­mit­tels und natür­lich das Heil­mittel (Kran­ken­gym­nastik, manu­elle Thera­pie, manu­elle Lymph­drai­nage) selbst. Weiter­hin können sekun­däre Heil­mittel ver­ord­net werden. Hier­bei handelt es sich um Elektro-, Ultra­schall-, Licht- oder Wärme­therapie. Eine pri­vate Heil­mittel­ver­ord­nung hat offi­ziell keine Ein­schrän­kung in ihrer Gültig­keit. Em­pfeh­lens­wert ist es, die Thera­pie nicht später als 3 Monate nach der Aus­stel­lung zu be­ginnen.

 

Den Be­hand­lungs­ver­trag möchten wir mit Ihnen per­sönlich schließen und Sie gleich­zeitig über die Mög­lich­keiten der Rech­nungs­stel­lung auf­klären.